15 Fashion Secrets


Photo by Hermin

  • Mäntel im Sommer
    Die Beste Zeit einen Wintermantel zu kaufen beginnt, sobald die erste Wintermode ihren Einzug in die Läden hält. Selbst wenn es draußen noch sommerlich warm ist und du mit Shorts und Shirt bekleidet ein Eis schlemmst, höre auf diesen Rat. Es ist fast schon eine alte Bauernregel, dass du zu einem späteren Zeitpunkt entweder nicht mehr den idealen Mantel in deiner Größe findest oder du keinen mehr findest der dir zu einhundert Prozent gefällt.
    Kommt die neue Ware in die Läden, sind noch alle Modelle und Größen vorhanden! Plus – nur wenige denken im Sommer daran Wintermode zu kaufen. Doch du wirst mit Beginn der ersten Kältetage bereits modisch up to date sein!
  • Einzigartige Schmuckstücke
    Besonderer Schmuck, vor allem Einzelstücke müssen nicht zwingend teuer sein. Kauf Vintage, z.B. bei Absolute Vintage oder auch bei eBay.
  • Handgearbeitete Sonnenbrillen
    … wer diese kauft kann sicher sein, dass sie länger halten, als alle 5 Euro Brillen dieser Welt. Bekommen handgefertigte Sonnenbrillen Kratzer, Macken oder weiten sich aus, kann das Material fachgerecht erhitzt werden und die Brille sieht wieder aus und passt wie neu.
  • Lächeln auf High Heels
    Hast du dich jemals gefragt, wie manche Frauen den ganzen Abend High Heels tragen können und dennoch vergnügt tanzen und stehts lächeln? „Zieh deine High Heels zu hause ein paar Stunden bevor du ausgehst mit einem Paar dicker Socken an. Auf diese Weise stretcht sich der Schuh ein wenig und drückt nicht mehr an unangenehmen Stellen“, verrät Victoria Beckham. Und sie muss schließlich wissen, wovon sie redet. :-D
  • Bademode
    Du bist stehts unsicher beim Kauf von Bademode, was dir steht? Dann kaufe online (z.B bei Esprit für Frauen oder auch bei
    SportScheck
    ), lass es dir nach hause schicken und mache vor deinem Partner oder deiner besten Freundin Modenschau. Auf diese Weise sparst du dir das grelle Licht einer Umkleidekabine und kannst dir Rat einholen, von Menschen die keine Provision für ihre Meinung bekommen.
  • Run the Catwalk
    Fashion Shows sind berühmt und berüchtigt für ausgefallene Kleider. Es werden neben den neuesten Looks & Trends auch oftmals Modelle gezeigt die ein wenig alltagsuntauglich sind. Doch lasse dich davon nicht abschrecken, sondern geh trotzdem hin und schau dir alles genau an. Neben der tollen Atmosphäre, werden dir die Designer die neuen Farben, Silhouetten, Stoffe und Accessoires zeigen. Mit diesem Wissen kannst du die Trends für dich alltagstauglich machen. Plus! – es gibt meistens Goodie Bags mit tollen Produkten! ;-D
    Neben den großen Shows namhafter Designer gibt es immer wieder Schauen, für die man Tickets kaufen kann und auch ohne Presse-Akkreditierung oder persönliche Einladung Zugang erhält. Wer zu weit weg wohnt, oder dennoch keine Möglichkeit sieht daran teilzunehmen, dem bleiben z.B. immer noch Videos der großen Shows auf Youtube oder auch Diashows auf Vogue.de.
  • Behandele Jeans wie Seide
    Wenn du dir eine teure Denim gekauft hast, behandele sie auch wie ein edles Stück! Bring sie zur Reinigung statt sie wie herkömmliche Jeans in der Waschmaschine zu schleudern. So bleibt die Farbe & Form länger erhalten.
    Willst du sie dennoch lieber selber waschen, dann achte darauf dass du sie Links wäscht und maximal bei einem 30 Grad Feinwaschgang, mit wenig Waschpulver.
  • Cheat on me
    Jawohl, meiner Meinung nach ist es o.k. Designer inspirierte Taschen, Schuhe, Kleider, etc zu kaufen. Nicht jeder hat das Geld für die Originale. Aber das Recht sich zu kleiden mit was und von wem er will. (Solange man selbst auch dazu steht!)
  • Unique
    Wenn du Schuhe für einen besonderen Anlass brauchst, aber selbst nach laaaaaaaangem, langem Suchen nicht findest wonach du Suchst, dann helfen die Firmen wie G&L Handmade Shoes (z.B. in Melbourne & Sydney… sicher bieten sie auch internationalen Versand an, wenn man nett fragt!). Du suchst dir das Schuh Design aus, das Material, die Farbe, und die Höhe des Absatzes und G&L erledigen den Rest in weniger als vier Wochen. (Wer ein deutsches Pendant kennt, darf es gerne verlinkt in den Kommentar stellen)
  • Die 3 T’s bei Vintage Shopping
    Time: Nimm dir Zeit und schaue selbst in der kleinsten Kiste und dem größten Wühltisch nach neuen Schätzen.
    Treasures: Kleine Fehler gehören dazu und machen erst die Geschichte, die zu deinem neuen Liebling gehört
    Tailor: Gehe meist davon aus, dass deine neuen, „alten“ Sachen kleine Änderungen benötigen, damit sie dir optimal passen.
  • Mut zum Hut
    Für manch eine unter uns, ist es immer noch schwer einen Hut im Outfit zu integrieren. Allerdings nicht mit einem Panama Hut. Dieser passt zu den meisten Gesichtsformen und kann sowohl zum jetzt angesagten „Man-Style“ getragen werden, als auch zu einem luftigen Sommerkleid à la Keira Knightley. Hüte gibt es bei www.hutshopping.de.
  • …es geht ihr an die Naht
    Diese Saison sind Hosen ein großes Thema.
    „Ein guter Sitz einer Hose, ist zu vergleichen mit einer tollen Frisur, die dir dein Friseur zaubert. Man fühlt sich gleich wie aufpoliert…“ Diesen Satz habe ich neulich gelesen und ich kann nicht umhin, als zu 100% zustimmen!!! Deshalb denke bei Änderungen der Länge einer Hose auch immer daran, mit welchen Schuhen du sie kombinieren willst. Ich empfehle du bringst die Schuhe mit zum Änderungs-Schneider und ziehst sie an, wenn er die Länge absteckt.
    Die Länge sollte so gewählt werden, dass du immer noch flache und halbhohe Schuhe damit tragen kannst. Oder auch halbhohe zu hohen Schuhen. Was nicht gehen wird, ist eine Länge die sowohl zu flachen, als auch zu hohen Schuhen passt.
  • Vokabular für die neue Saison
    Vermilion: Adjektiv; hellrot mit einer leichten orangen Färbung
    Paperbag Skirt: Nomen; Tulpenförmig geschnittener Rock, der an der Hüfte mit einer Schleife gebunden wird (oder die an der Hüfte angenäht ist)
    Cocoon Coat: Nomen; locker geschnittener, Eiförmiger Mantel
  • (Ex)static
    Klebt dein Kleid immer statisch aufgeladen an deinen Strumpfhosen? Es gibt eine einfache und schnelle Lösung für dieses Problem.
    Wenn du das nächste Mal deine Strumpfhosen anhast, reibe etwas Bodylotion über sie. Dies verhindert, dass dein Kleid an deinen Beinen klebt.
  • Gürtel
    Ein einfacher Trick ein Outfit oder ein Kleid etwas aufzupeppen: Trage einen breiten, hellen Gürtel dazu.
    Mit wenig Geld und wenig Aufwand, erreichst du so einen klasse Effekt.

Was sind deine Fashion Geheimnisse & Tipps. Zögere nicht und teile sie mit uns. Ich bin sicher es gibt noch vieles, was man zur obigen Liste hinzufügen kann. Viel Spaß!
Miss Shoppingverse!

Be the first to like.

9 Comments

  • Kommt der Tip mit den Fashionshows auch von Victoria Beckham? Zu ihr würde ja eine derart bodenlose Behauptung gut passen. Behaupte ich jetzt mal so. Wenn nicht… Das mag ja auf viele Shows zutreffen, aber das so zu verallgemeinern zeugt nur von einer großen Portion an Unwissenheit oder zu intensiver Lektüre deutscher Modeberichterstattung. Geht leider gar nicht! Sorry…

  • Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht genau was dich daran so sehr stört. Ich bin nun nicht der Meinung, dass ich zu sehr verallgemeinert habe. Aber das mag Ansichtssache sein.
    Ich war schon auf einigen Shows und viele der gezeigten Stücke waren in der Tat unpraktisch für den Alltag. Dennoch bin ich der Meinung, dass solche Shows Spaß machen und man sich einiges an Inspiration für sich selbst herausziehen kann.
    Und ja, ich stehe zu meiner Aussage! Ich bin der Meinung es gibt sehr viele Menschen, die noch immer davon ausgehen, Designer zeigen auf Shows Kleidung, die nicht wirklich tragbar sei. Wen es stört, der soll was dagegen tun.
    Aber vielen Dank für deine Kritik und auch dafür, dass du nicht Anonym geschrieben hast. Erlebt man leider nicht oft!

  • Mich würde jetzt eher mal interessieren, wie man so als Normalsterblicher auf wirklich tolle Fashionshows kommt ;). Ich hatte dazu noch nie die Gelegenheit ^^.

    Hast du dir die Tipps eigentlich alle selbst ausgedacht, oder sie irgendwo gefunden?

  • EIn wirklich sinnloser Tip – geh trotzdem hin und komm dann nicht rein, weil die Shows nur mit persönlicher Einladung besucht werden können. f&art’s Kritik ging nicht gegen die Behauptung der Alltagsuntauglichkeit (viele Designer arbeiten auch nicht für den „Alltag“) sondern gegen die Schwammigkeit und Informationslosigkeit dieses (und der anderen) Tips.

  • Was mir noch fehlt und definitiv hilft: Anstatt wahllos jeden Mist zu kaufen, weil er günstig ist und bei H&M hängt, lieber mal in ein paar richtig gute Stücke investieren – das lohnt sich definitiv und schafft mit der Zeit einen richtig interessanten Kleiderschrank, über den man sich a) freut und in dem b) nicht die restliche weibliche Hälfte der Stadt herum läuft.

  • zu dem fashion shows tip: was ist denn an dem tip – sofern man reinkommt natürlich ;-) – sich die shows anzuschauen und die trends für sich selber umzusetzen, sofern sie einem gefallen, schwammig?

  • mein g´tt sind wir wieder alle so kritisch:-))))))
    ich fand die tipps ok(vor allem den strumpfhosen tipp) ist ja deine seite kannst schreieben was du willst oder?heheh
    ich wollte eher fragen wie das buch von viktoria ist?

  • @ Alle: Vielen Dank für eure kritische Auseinandersetzung mit meinem kleinen Artikel.

    Da ein Punkt, „Run the Catwalk“, scheinbar viele Gemüter erhitzte und ich mich vielleicht auch ein wenig unklar ausdrückte, habe ich am Ende noch ein paar Sätze hinzugefügt.
    Ich sollte vielleicht erwähnen, dass Shoppingverse schon immer mit durchaus bodenständigen Shopping-Möglichkeiten beschäftigt hat und dies in Zukunft auch so bleiben wird. *Außer es ist entsprechend gekennzeichnet*. Dies bezieht sich durchaus auch auf Tipps und Tricks rund um das Thema Mode, Beauty, Lifestyle…. eben alles worüber Shoppingverse berichtet.
    Wenn wir von Fashionshows reden, sollte man also nicht vergessen, dass es neben den großen und bekannten Shows sehr namhafter und angesehener Designer immer wieder auch Shows gibt, die der Öffentlichkeit zugänglich sind.( http://www.lmff.com.au/ –> Ein Beispiel dafür, welches für mich zur Zeit gerade sehr präsent ist.)
    Und dies ist nicht nur so hier in Melbourne.

    Wie gesagt, vielen Dank für eure offene Meinung und Kritik!
    Für weitere Fragen, stehe ich natürlich immer gerne per Mail bereit! :-)

  • @ Nadine: Manche Tipps (z.B. das mit den Strumpfhosen) habe ich mal gelesen. Und manche, wie beispielsweise „Cheat on me“ sind meine persönliche Meinung oder wie „Die drei T’s bei Vintage Shopping“ einfach auch Erfahrungen, die man macht.

    @ Marita: Ja, das sehe ich sehr ähnlich wie du. Obwohl ich solch großen Läden und Ketten auch sehr dankbar ür günstige Accessoires bin. ;-D

    @ fiedericke & Mary: Danke auch für eure Meinung. Ich zweifelte schon an meiner Sichtweise der Dinge. :-D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.