City Shopper – Eva aus Palma de Mallorca

Calle Sindicat

Eva war die erste die sich nach der Ankündigung der City Shopper – Serie bei mir meldete. Sie war sofort begeistert von der Idee und ich davon, etwas mehr über ihren derzeitigen Wohnort Palma de Mallorca zu erfahren.

Eva

Erzähle uns doch bitte etwas über dich:

Ich bin Eva, 20 Jahre alt und komme ursprünglich aus der Nähe von Hannover. Seit über einem Jahr aber studiere ich in der Altstadt von Palma de Mallorca.

Du hast dir diese Stadt bewusst ausgesucht, was fasziniert dich an Palma:

Keine andere Stadt bietet so viel Abwechslung. Palma ist ein Paradies für Sonnenanbeter, Shopping-Addicts, Kulturbegeisterte, Partypeople und viele mehr.

Und wo genau lebst du:

Mein Leben in Palma spielt sich hauptsächlich in der Altstadt ab. Hier gibt es alles was das Herz begehrt und man trifft viele interessante Menschen.

Nach einem Jahr hast du sicher schon einiges erkundet. Welches sind deine Lieblingsläden:

  • Klamotten & Schuhe: Es gibt nicht DEN Lieblingsladen, dafür ist das Angebot einfach zu groß und vielfältig. Am liebsten schlendere ich durch die Calle Sindicat, die Calle Sant Miquel, die Avenidas rund um das Corte Inglés oder auf dem Paseig Born.
  • Kosmetik & Parfum: Parfum und High End-Kosmetik sind vor allem in der Parfümeriekette „Tin Tin“ günstiger als in Deutschland zu ergattern. Anlaufstelle ist natürlich auch der „Sephora“-Store und das „Corte Inglés“. Mein Geheimtipp für günstigere Kosmetik und Nagellacke ist „Beautik“ beim Placa del Mercat.
  • Wein & Spezialitäten: kauft man am besten im „Georg’s“ in der Calle Bosseria oder der Calle Jaime II. Hier findet man schnell die passenden Mitbringsel für Daheimgebliebene.
  • Essen & Trinken: Wenn man schon mal in Spanien ist, sollte man auch mal Tapas essen gehen. In Palma gibt es überall in der Altstadt Tapasbars. Besonderer Tipp: Jeden Dienstag gibt es die sogenannte Tapas-Route. In den teilnehmenden Bars und Restaurants gibt es dann ein „Pincho“ und dazu wahlweise ein Glas Bier oder Wein für nur 1-2€.

Calle-Sindicat

Calle Sindicat

Es ist üblich, von Bar zu Bar zu ziehen; hierbei bekommt man einen tollen Einblick in die mallorquinische Lebensweise. Ansonsten findet man in Palma natürlich etliche Restaurants der verschiedensten Nationalitäten. Außerdem sollte man unbedingt mal einen Blick in eine der zahlreichen Bäckereien werfen und Ensaimadas oder Empanadas bestellen, typisches mallorquinisches Gebäck.

Gehst du auch auf Wochenmärkte oder Flohmärkte:

Ab und zu verirre ich mich in die Markthalle, den Mercado de L’Olivar auf dem Placa de L’Olivar. Hier werden jeden Tag (außer Sonntags) von 8-14 Uhr die besten und frischesten Lebensmittel angeboten, die man in Palma finden kann. Allein um das bunte Treiben zu beobachten, ist der Markt immer einen Besuch wert.

Mercat-Olivar

Mercado de L’Olivar

Was hast du zuletzt gekauft und wo:

Heute mittag habe ich zwei Röcke gekauft, einen bei Esprit, den anderen in der kleinen Boutique „bestaff“ (beide Shops befinden sich in der Calle Sindicat).

Ein Freund/ eine Freundin zieht in diese Stadt, welchen Friseur würdest du ihnen empfehlen:

Entweder eine der Filialen von „Jean Louis David“ oder den Salon von Udo Walz in der Carrer Sant Feliu.

Und wohin schickst du ihn/sie zum Frühstück:

Ins „Cappuccino“ in der Calle Sant Miquel. Im wunderschönen Innenhof kann man sich entspannt auf einen erfolgreichen Tag einstimmen, der Service ist erstklasig und das Essen sowieso.

Toll ist auch das „Aroma“ in der Calle Bosseria. Das kleine Café wird von der deutschen Petra Wackermann geführt und ist bekannt für die hasugemachten Kuchen, außerdem gibt’s es dort deutsches Brot und Brötchen, auf Mallorca rares Gut. Das Frühstücksangebot ist vielfältig und die Atmosphäre sehr herzlich.

Hast du Tipps für uns zum Thema Nachtleben:

Empfehlenwert ist der Passeo Maritimo, der am Hafen entlangführt. Hier reiht sich ein Club an den anderen, es gibt tolle Bars und die meisten sind ohne Eintritt. Das Titos (Dance/House) und das Abraxas (Dance/ Elektro sowie Spanische und Pop-Musik) sind zwar recht teuer, haben dafür aber einiges zu bieten. Also einfach überraschen lassen…
Wenn man sich nicht an Ballermanntouristen stört, kann man auch dem „RIU Palace“ in Arenal einen Besuch abstatten.

Welche Restaurants kannst du uns empfehlen oder gibt es vielleicht einen Must-to-know Imbiss:

Nicht nur zum Frühstücken klasse sind das „Cappuccino“ und das „Aroma“. Leckere Baguettes gibt es im „Palma Café“ am Paseig Born. In der Carrer Sant Feliu gibt es ein vegetarisches Restaurant, das „Bon Lloc“. Toll ist auch das „Can Joan de s’Aigo“ in der Santa María del Sepulcre.

Und zuletzt… was würdest du dir wünschen, würde es in deiner Stadt geben?

Wie wäre es mit einem GÜNSTIGEN deutschen Bäcker!

Vielen Dank Eva! Wenn ihr Fragen an Eva habt, schreibt sie gerne hier in die Kommentare.
Alle bislang veröffentlichten Interviews der City Shopper – Serie könnt ihr hier nachlesen.

9 people like this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.