#Jafflechutes anyone?

jafflechutes-melbourne-4

Samstagabend traf ich mich mit einer kleinen Gruppe an Freunden und wildfremden Menschen, in einer versteckten kleinen Sackgasse, inmitten der Innenstadt.
Eine Demonstration? – Nein!
Eine Verschwörung? – Sort of…

Der Zusammenkunft ging ein Aufruf von Jafflechutes voraus, die zum zweiten Mal in Melbourne, kleine verpackte Sandwiches (Jaffles) an Fallschirme banden und diese von einem Hochhaus in der Innenstadt hinabwarfen.

jafflechutes-melbourne-2

jafflechutes-melbourne-3

jafflechutes-melbourne
Innerhalb eines bestimmten Zeitraums konnte man bereits einige Tage zuvor, Jaffles (Sandwiches) online ordern. Man suchte eine passende Uhrzeit aus, zu der das Jaffle „abspringen“ soll, hinterlegte seinen Namen und zahlte via Paypal. Abgefahren? Ja! Aber, Vorfreude pur.

Und so kam es, dass an einem Samstagabend ab 19 Uhr eine Gruppe sich wildfremder Menschen, lachend in die Arme fielen, kleine Fallschirme auffingen und fröhlich lachend die Namen derjenigen ausriefen, deren Jaffle gerade gelandet war.
Diese Momente sind es, die Melbourne für mich ausmachen. Verrückte und kreative Ideen, Laneways, interessante Menschen und natürlich auch kulinarische Erlebnisse.

Mehr Bilder dazu kannst du auf meiner Facebook Seite von Klaus and Fritz, oder in unserem Artikel sehen.

2 people like this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.