Lesestoff für faule Sonntage

Ich hab dich im Gefühl

Cecilia Ahern: Ich hab Dich im Gefühl

Joyce überlebt nur knapp einen Unfall – und weiß, dass sie ab jetzt ganz anders leben will. Doch irgendetwas ist seltsam: Sie kann auf einmal fremde Sprachen und erinnert sich an Dinge, die sie gar nicht erlebt hat. Justin ist als Gastdozent in Dublin. Er ist verdammt einsam, würde das aber nie zugeben. Als er eine junge Frau trifft, die ihm ungewöhnlich bekannt vorkommt, ist er verwirrt – er kommt einfach nicht drauf, woher er sie kennen könnte …

Be the first to like.

8 Comments

  • Ich habe es als Buch, allerdings in Engl. gelesen. Da kam es ja bereits vor einiger Zeit in den Handel. Gibt es das Buch auch als CD? Cool! Hast du es schon gelesen/gehört?

  • Ich bin wirklich froh darüber, dass ich mir bei dir Anregungen für Lesestoff holen kann, Lese momentan „Wenn es dich gibt“ von Victoria Connelly.Jedoch musste ich feststellen, dass dieser Roman nicht nur typische stilistische Mittel eines Kitschromans beinhaltet, sondern nun während der Hälfte des Buches auch noch mysteriös wird. Jetzt ist es nur leider nach der Hälfte des Buches zu spät um noch kehrt zu machen und das Buch im Regal verstauben zu lassen.

  • Ich weiß genau was du meinst. Man muss dann alles lesen ;-) Ich hatte allerdings bei Cecelia Ahern ein Buch, das ich nach den ersten 20 Seiten zuklappte und bei eBay wieder versteigerte. Ich fand es so langweilig. Es war „Vergiss mein nicht“. Doch ich frage mich noch immer, ob es wohl noch besser wurde. ;-)

  • Ich habe dieses Buch auch schon im April auf Englisch gelesen und fand es eigentlich recht amüsant. Allerdings habe ich bei Cecelia Ahern immer das Gefühl, dass ihre Bücher in der deutschen Übersetzung irgendwie an Witz verlieren und langatmig wirken. Selbst dann, wenn die Geschichte als solche eigentlich gut ist.. So wie bei „Vergiss mein nicht“ beispielsweise. Das Buch fand ich toll, das Hörbuch eher schrecklich.

  • @ Claude: In Übersetzungen geht oft der Wortwitz verloren. Leider. Doch bei Cecelia Ahern finde ich auch im Original nicht alle Bücher gut. Gerade auch “Vergiss mein nicht” fand ich persönlich sehr langweilig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.