Mode für Mülltonnen


Die aktuelle Herbst-/Winterkollektion der Mülltonnen von amazy

Inmitten schöner Architektur, herrlich angelegter Vorgärten oder in natürlicher Umgebung stechen sie hervor: Mülltonnen, die jeder braucht, aber keiner sehen will. Und genau hier setzt das „Verschönerungs-Konzept“ von „amazy“ an, das deutschlandweit 250.000 Tonnen zu Trendobjekten verwandeln will.

Mit einer wind- und wetterfesten Modekollektionen für Mülltonnen, die im Siebdruckverfahren gedruckt werden, bietet amazy hübsche „Kleidchen“ für Mülltonnen für große und kleine Tonnen an.
Und damit jeder in der Lage ist, seiner Tonne die Mode auch selbst anzuziehen, wurde eine Lösung gefunden, bei der mittels Klettverschluss die Tonne in nur einer Minute in einen echten Hingucker verwandelt wird.

Das kleine Kleid für die Tonne kostet 14,99 Euro, das für große 19,99 und ist in 15 verschiedenen Motiven unter www.amazy.de zu erhalten.

13 people like this post.

6 Comments

  • Wow, das sieht ja mal richtig toll aus :)

    Aber ganz ehrlich, wer verkleidet damit seine Mülltonne?? Vor allem könnte ich mir vorstellen, dass so eine Folie nicht wirklich lange an einer Mülltonne bleibt, sondern seeeehr schnell einen anderen Besitzer findet..

    Menschenskinder, was es alles gibt!! ;)

  • Bei uns werden die Mülltonnen nur noch maschinell geleert. Der Müllmann fährt den Müllwagen ran, dann kommt ein Arm raus und greift die Tonne… Ich glaube, dieser Arm würde die Verkleidung zerstören :(

  • @ Susi: Zumindest würde man das gediebte Mülltonnenkleid in der Nachbarschaft schnell wieder entdecken :-)

    @ Madame Rondelette: Das habe ich ja noch nie gesehen!!!! Wow!

  • Ist das nicht normal, dass es alles maschinell abläuft?

    @Miss S. : Ja da hast du allerdings recht, schnell erkannt wird es auf jeden Fall in der Nachbarschaft :) Ist schon ziemlich auffällig so ein „Mülltonnenkleidchen“ *grins*

  • @ Susi: Ich erinnere mich bei meinen Eltern gesehen zu haben, das noch die Müllmänner ihre Muskeln benutzen um die Tonnen ans Auto zu hängen. Aber das ist auch auf dem Land *g*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.