Online Einkäufe schnell und einfach bezahlen – Teil 3

paypalkaeuferschutz.jpgSicheres Zahlen übers Internet dank PayPal Käuferschutz. So heist es in vielen Werbeslogen. Doch ist es wirklich so einfach, dass ich PayPal melde, einen Artikel nicht bekommen zu haben und schon habe ich wieder mein Geld?Viele verstehen das genau so. Dies ist ein weitverbreiteter Irrtum, auf den PayPal auch hinweist.

Was steckt hinter dem vielbesprochenen Käuferschutz und was leistet er für dich?

 

Teil 3 – PayPal Käuferschutz

Was ist der PayPal Käuferschutz

Der PayPal-Käuferschutz hilft Käufern, Geld von (eBay-) Verkäufern zurückzuerhalten, die die zugesagten Waren nicht liefern, oder die Waren liefern, die eindeutig nicht der Produktbeschreibung im Angebot entsprechen.

Der PayPal-Käuferschutz greift, wenn Sie mit PayPal bezahlt, aber die Ware nicht erhalten haben oder diese eindeutig von der Produktbeschreibung im Angebot abweicht. In diesem Fall erhalten Sie bis zu 1.000 Euro von PayPal zurück – ohne jeglichen Selbstbehalt und inklusive Versandkosten. Sie haben nach der Zahlung 45 Tage Zeit eine Beschwerde bei PayPal einzureichen. Innerhalb von weiteren 20 Tagen müssen Sie diese Beschwerde zu einem Antrag auf Käuferschutz ausweiten.

kauferschutz.jpg

Der PayPal-Käuferschutz greift in den folgenden beiden Fällen

  • Der Verkäufer hat den Artikel nicht versendet.
  • Der Artikel weicht erheblich von der Artikelbeschreibung ab.

Der PayPal-Käuferschutz deckt Zahlungen für materielle Güter ab, die versandt werden können – mit Ausnahme von Fahrzeugen.
Alle anderen Zahlungen, wie z.B. Zahlungen für nicht materielle Güter (z.B. Rezepte die per Mail versandt wurden), Dienstleistungen, Lizenzen oder andere Zugriffsmöglichkeiten auf digitale Inhalte, sind nicht abgedeckt.

Als Käufer kannst du pro PayPal-Zahlung nur einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellen, entweder weil der Verkäufer den Artikel nicht versandt hat oder weil der Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung abweicht. Ein einmal gestellter Antrag kann nicht mehr ändern.

Ein Antrag auf PayPal-Käuferschutz kann für mehrere Artikel gelten, bspw. wenn du als Käufer drei Artikel gekauft hast, von denen zwei nicht versandt wurden. In diesem Fall musst du als Käufer den Antrag für beide Artikel gemeinsam als ein Antrag stellen.

Welche Pflichten hast du als Käufer

Du musst sämtliche Anfragen von PayPal bezüglich des Antrags auf PayPal-Käuferschutz innerhalb von zehn Tagen beantworten. PayPal wird den Antrag ablehnen, falls eine Beantwortung innerhalb der genannten Frist nicht erfolgt.

Wenn du einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz stellst, weil der erhaltene Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung des Verkäufers abweicht, musst du den Artikel in bestimmten Fällen auf Kosten des Käufers an den Verkäufer, an PayPal oder an ein durch PayPal beauftragtes Unternehmen zurücksenden und einen entsprechenden Zustellbeleg vorlegen. PayPal behält sich außerdem vor, weitere Dokumente zur Unterstützung der Forderung von dem Käufer anzufordern. Der Käufer hat die ihm hierfür eventuell entstehenden Kosten zu tragen.

Wie funktioniert der Käuferschutz

Solltest du den PayPal Käuferschutz in Anspruch nehmen müssen, ist folgendes notwendig;

  • Bevor du einen Antrag auf Käuferschutz stellst, musst du zuerst dein Problem melden und mit dem Verkäufer klären
  • Dazu gehst du in deinem PayPal Konto auf die Registerkarte „Konfliktlösungen“. Dort klickst du auf „Konflikt lösen“, und gehst auf der Folgeseite auf „Problem melden“.
  • Wähle „Käuferschutz“ aus und geben auf der nächsten Seite den Transaktionscode der entsprechenden Zahlung ein.
  • Auf der nächsten Seite kannst du angeben, welche Art von Konflikt du melden möchten: Der Artikel wurde nicht versendet, oder weicht erheblich von der Artikelbeschreibung ab.
  • Anschließend wirst du gebeten, zusätzliche Informationen bereitzustellen, z.B. in welcher Kategorie der Artikel gekauft wurde. Außerdem kannst du eine Nachricht an den Verkäufer verfassen, die dieser in seinem PayPal-Konto einsehen kann.

Sollten du und der Verkäufer das Problem nicht gemeinsam lösen können, hast du danach die Möglichkeit, PayPal zur Klärung einzuschalten. Stelle hierfür innerhalb von 20 Tagen nach Meldung des Problems einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz.

  • Gehen Sie hierfür auf die Registerkarte „Konfliktlösungen“ und lasse dir die Details zu deinem Konflikt anzeigen.
  • Wähle nun im Bereich „Konflikt lösen“ den Punkt „Antrag auf Käuferschutz stellen“ aus und klicken Sie auf „Weiter“.
  • Auf der nächsten Seite wirst du nach Zusatzinformationen gefragt, die bei der Klärung des Falls helfen.
  • Durch Klicken auf „Antrag auf Käuferschutz stellen“ reichst du deinen Antrag auf Käuferschutz bei PayPal ein.

Sobald du als Käufer einen Antrag auf PayPal-Käuferschutz gestellt hat, wird PayPal den Antrag prüfen und gegebenenfalls weitere Informationen von Käufer und Verkäufer anfordern, um eine Klärung herbeizuführen.

Wichtig!!!

Verkäufer sollten deswegen IMMER alle Postquittungen, etc z.B. für versicherten Versand, usw. aufbewahren!
Käufer bitte immer Kontoauszüge und Transaktionsbestätigungs Mails von PayPal sichern!

…weitere Informationen hierzu erhälst du in den PayPal-Käuferschutzrichtlinien.

______________________

Mehr zum Thema Paypal findest du in der Shoppingverse Serie:
Online Einkäufe schnell und einfach bezahlen
Teil 1 – PayPal für Käufer und Teil 2 – PayPal für Verkäufer.

1 person likes this post.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.