Optimal Shoppen mit Suchmaschinen


Photo by hrw worcester

Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Lycos,… kennen wir alle und nutzen wir fast täglich. Längst schon haben wir uns daran gewöhnt, bequem per Mausklick das zu finden, wonach wir suchen.

Doch das Internet ist groß und suchen wir nach etwas Speziellem, kann es leicht passieren, dass wir mit 2 Millionen Suchergebnis-Treffern konfrontiert sind. Es ist als wenn man einen Laden betritt und dieser voll ist mit den wunderschönsten Verlockungen, aber auch einer Menge Sachen die wir uns niemals kaufen würden.

Wie suchen wir also gezielt, nach dem wonach wir suchen?

In einem Laden suchen wir meist gezielt nach einem Kleidungsstück, wie einer Jacke, Hose, oder z.B. auch einem Pullover. Der nächste Schritt ist die Auswahl der Farbe und womöglich noch der Designer.

Und so verhält es sich auch mit Suchmaschinen. Stelle sie dir eine große Shopping- und Informations Oase vor.
Du suchst nach einer Handtasche? Dann gib nicht nur „Handtasche“ als Suchbegriff ein, sondern auch den Designer.
Dies schränkt die Anzahl der Suchergebnisse erheblich ein und statt der 2.980.000 Ergebnisse für Handtaschen, kommst du auf 22.600Ergebnisse (z.B. bei der Suche nach Handtaschen Marc Jacobs). Stellst du nun auch noch deine Suchanfrage in Anführungszeichen, sucht die Suchmaschine nach exakt dieser Kombination der Wörter, in dieser Reihenfolge.
Im Laden würdest du, wenn du sinnbildlich die Anführungszeichen verwenden würdest, eine Verkäuferin gezielt nach Marc Jacobs Taschen fragen.
Lässt du die Anführungszeichen weg, fragst du sie nach Marc und Jacobs und Handtaschen. Also nach drei Dingen.
Suchmaschinen zeigen dir bei einer Anfrage ohne „“ alle Seiten an, die diese Wörter nach denen du suchst beinhalten, aber evtl. in anderer Reihenfolge, oder auch unzusammenhängend. Ganz wie du Verkäuferin auch.

Noch ein kleiner Hinweis!

Euch wird sicher hin und wieder aufgefallen sein, dass am rechten Rand eurer Suchmaschine ebenfalls Suchergebnisse stehen. (Zumindest bei Yahoo und Google) Auch tauchen hin und wieder farbig herausgestellte Ergebnisse bei eurer Suche auf. Hierbei handelt es sich um Werbeanzeigen von Unternehmen. Keine Sorge, ihr müsst nichts zahlen wenn ihr sie anklickt. Euch kann auch nichts dabei passieren.


Werbeanzeigen in Google: Rechts am Rand und oben farbig unterlegt und entsprechend gekennzeichnet.

Im Gegenteil! Ich persönlich beziehe diese Werbeanzeigen stehts in meine Suche mit ein. Soll heißen, zusätzlich zu den Suchergebnissen, schaue ich wer am rechten Rand inseriert und für was. Schon oft habe ich dadurch einen neuen Online Shop entdeckt oder auch ein klasse Angebot gefunden.

Linktipps

Be the first to like.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.