Personal Online-Shopping

Es wird immer üblicher in Online-Shops, nicht mehr nur einzelne Produkte zu präsentieren, sondern gleich ganze Outfits, inklusive aller Accessoires.
Miss Shoppingverse begrüßt dieses Angebot sehr, schließlich machen Retail-Läden seit Jahrzehnten nichts anderes mit ihren Schaufensterpuppen. Und wie oft dachte ich mir dabei auch schon, dass ich auf diese oder jene Kombination nie selbst gekommen wäre. Es ist als schaue man auf Streetstyle-Blogs, nur dass man sofort und mit nur wenigen Klicks das ganze Outfit kaufen kann.

Parka & Kleid & Tasche & Ankleboot

Mein Favorit:3Suisses Monatsoutfit August: Parka & Kleid & Tasche & Ankleboot

Wunderbares Konzept. Ein Klick und schon werden alle Teile des Outfits, inklusive Produktbeschreibung und Preis angezeigt. Einfacher und schneller geht es nun wirklich nicht.

Holiday in the city

Esprit Outfits für Männer, zu finden unter „Top Picks“, Links in der Navigation

Esprit denkt auch an die Jungs und gibt ihnen Style-Vorschläge. Anders als bei 3Suisses jedoch, müssen sich die Männer im eStore noch selbst die Einzelteile heraussuchen.

Neo-Retro Outfit von Promod

Promod Keylooks sind schon seit langem eine feste Institution im Promod Online-Store. Gleich vier Fotos für unterschiedliche Ansichten, werden für jedes vorgestellte Outfit gezeigt. Ein Klick und alle Teile aus denen das Outfit besteht, werden aufgelistet.

Kritiker mögen nun sicher denken, es sei einfallslos auf diese Art zu shoppen. Doch ich kenne eine Menge Mädels und auch Jungs, die eben diese Art „Beratung“ gerne in Anspruch nehmen. Teils aus Zeitgründen und teils weil sie wirklich ratlos sind, wenn es darum geht, was zu was passt und wie man es kombinieren kann.
Auf diese Art haben sie ein wenig Unterstützung und können sich hilfreiche Anregungen holen.

Was meint ihr dazu?
Ist es langweilig und einfallslos oder seht ihr euch gerne solche „fertigen“ Outfits an? Kauft ihr diese vielleicht sogar, lasst ihr euch davon inspirieren oder lassen sie euch völlig kalt?

Be the first to like.

2 Comments

  • Langweilig finde ich es nicht, aber ich glaube, dass die wenigsten ein komplettes Outfit auf diese Weise kaufen werden. Ich selbst finde das Konzept an sich logisch und praktisch, nutze es aber eher zur Inspiration und kaufe vielleicht nur ein, zwei Teile (und ergänze dann mit dem, was ich zu Hause schon habe).

  • Ich finde, da geht die ganze Kreativität verloren. Man bekommt etwas vorgegeben und punktum. Klar, man kann die Teile dann noch andersweitig kombinieren, aber erstmal hat man ein komplettes Outfit. Gar nicht mein Fall, muss ich sagen.^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.