Things I love – Die verregnete Donnerstag Edition

Miss Shoppingverse mit Helm2

Mein Things I Love hat sich für mich ein wenig verändert. War es die vergangenen Jahre oft so, dass ich überlegen musste, was für schöne Dinge wohl in der vergangenen Woche in meinem Leben geschahen, so muss ich nun überlegen, welche von all den schönen Erlebnissen ich herauspicken soll, um euch hier zu zeigen. Mein Leben ist in den vergangenen Monaten um einiges relaxter geworden. Ich kann wieder genießen, platze fast vor Ideen und freu mich eigentlich so ziemlich jeden Tag, dass ich wieder in Melbourne bin.

Am-Meer

Ich wohne unweit vom Strand entfernt und kann so im Grunde jeden Tag zum Meer laufen. Tatsächlich mache ich das aber viel zu selten. Seit ich mein Fahhrad habe, wurde es deutlich mehr. Es macht Spaß an der Uferpromenade entlang zu fahren. Auf einen Kaffee mal kurz am Meer zu stoppen und die Wellen und Möven zu hören. #hach Ich glaube ich wohne hier ganz gut.

Unterwegs-als-Freelancer

Wieder ein Freelancer zu sein, bedeutet ich fange wieder von vorne an einen Kundenstamm aufzubauen, meine Leistungen zu definieren und zu überlegen, wo die Reise hingehen soll. Doch ich mag es! Sehr! Und die kleinen Nebeneffekte mag ich noch viel mehr: Mal eben mit dem Rad losfahren und ein Kaffchen trinken gehen. Nachmittags mit einer Freundin auf ein Stündchen zum quatschen treffen. Auf dem Weg zu einem Networking Event in den Sonnenuntergang fahren.

Einkaeufe-im-April

Neulich war Susanne in Melbourne. Ich kannte sie nur von Twitter, doch ich wusste, sie kommt auch aus Hamburg und wohnt nun seit fast einem Jahr in Perth (relativ weit weg von Melbourne). Wie gesagt, sie war neulich mit einer Freundin zu Besuch in Melbourne und wir nutzen das doch gleich, uns mal zu treffen. Ein Blind Date!
Und was machen drei Mädels so, nachdem genug Kaffee getrunken wurde und ausreichend gequatscht war? Richtig, wir gingen shoppen. Ich hatte schon lange keinen solchen Spaß mehr. Und erfolgreich war ich auch. Eine Kette (siehe Bild), eine neue Leggings (siehe Bild), einen Pulli, ein Shirt und was weiss ich nicht noch alles, landete in meinen Tüten. Und dabei wollte ich tatsächlich nichts kaufen…
Schön war es!!!

Running-in-Melbourne

Und was haben nun meine Laufschuhe und das Schlechtwetterbild mit meinen Dingen zu tun, die mich happy machen?
Ganz einfach: Ich habe angefangen abzunehmen. Und bislang war ich auch schon recht erfolgreich. Ich verliere endlich Pfunde auf der Hüfte!!!!
Da ich ja nicht einfach nur mein Essen umstellen will, sondern mich auch wieder in Form bringen möchte, mache ich fleißig Sport. Ich bin früher so viel gelaufen, doch es schlief die letzten Jahre mehr und mehr ein. Doch nun machts wieder solchen Spaß, nicht zuletzt weil ich auch Resultate auf der Waage sehe.

Was mich sonst noch happy macht:

1000 hour Stain Remover (der macht die Flecken weg beim Haarefärben) | mein neuer Blog Livingontheegg.com, an dem ich gerade baue | meine reduzierte Cardi von FCUK (ja schon wieder Shopping!!!) | Herbstsonne | Mit Trude rumfahren | Freunde treffen | neue Leute kennenlernen | Regentage | meine Nike Laufsocken | Uncle Toby’s Oats | Das neue Frankie Magazin | Timur Vermes Roman: Er ist wieder da| Fairy Lights im Arbeitszimmer | Soy Latte | Nach Monaten endlich herauszufinden, was mir auf Shoppingverse das Design zeschossen hatte!

So das wars heute von mir! Nun ihr! Berichtet mir was es so neues gibt. Ich bekomme hier ja nichts mehr mit!

3 people like this post.

3 Comments

  • Ich fands auch schööööööööön! Cool, dass wir uns endlich auch offline kennengelernt haben! Ich hoffe, wir können uns auch mal hier an der Westcoast treffen. Zum Shoppen und so ;) Hab ein tolles Wochenende in meiner Lieblingsstadt! Vielleicht ziehe ich ja doch irgendwann nochmal um und lande in Melbourne!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spam Kontrolle! Bitte löse: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.